Header image  
Massivhäuser und Fertighäuser
günstig und preiswert bauen
 
  
 


 

   

Wie man den Keller gut nutzen kann

Der Keller ist oft ein Raum, der unangenehm, feucht und modrig ist. Aus diesem Grund wird er auch häufig nicht als Wohnraum betrachtet, sondern allenfalls als Abstellkammer, oder als ein Platz an dem sich die Heizungsanlage befindet. Dabei kann man den oft großen Raum sehr gut zu einem Partyraum mit einer kleinen Bar umgestalten.

Man kann sich natürlich auch einen Hobbyraum oder ein kleines Fitnessstudio im Keller einrichten. Was es wir, richtet sich nach den persönlichen Vorlieben des Hausbesitzers. Allerdings gibt es einige Details, auf die man bei so einem Umbau achten sollte.

Tipps für den Kellerumbau

Oft ist der Grund wieso sich eine Familie dazu entscheidet den Keller umzubauen, weil zu wenig Platz vorhanden ist. Das kann sein wenn ein Kind geboren wird, man ein neues Hobby für sich entdeckt oder wenn sich der Lebensstil wandelt. Wenn man sich daran macht den Keller zu verschönern, dann ist der erste Schritt die Feuchtigkeit aus der Räumlichkeit zu verbannen. Das geschieht vor allem indem man die Stellen an denen Feuchtigkeit eindringt abdichtet.

Des Weiteren sollten im Keller eine geeignete Wärmeisolation und eine Heizung installiert werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten den Raum zu isolieren und zu beheizen. Für welche man sich entscheidet, hängt oft von den Ausmessungen des Raumes und von seinem Zustand ab. In Kellern muss man sehr darauf achten, dass die Kälte von unten nicht nach oben zieht.

Da sich in Kellerräumen häufig Wasser- oder Stromleitungen durch den Raum ziehen, sollten diese aus Sicherheitsgründen hinter einer Wand versteckt werden. Bevor man aber den Verputz über die Leitungen zieht, sollten sie gründlich überprüft werden, so dass im Nachhinein keine Schäden entstehen. Vor dem Umbau des Kellers ist unbedingt an eine Bewilligung des zuständigen Bauamtes zu denken. Oft ist keine Bewilligung von Nöten. Wenn das der Fall ist, werden Sie im Bauamt darüber informiert. Falls Isolationen gemacht werden müssen, sollten sich professionelle Bauphysiker der Sache annehmen.

Der Keller sollte auch auf die möglicherweise vorhandene Radonstrahlung untersucht werden. Baut man den Keller als Laie um, können unter Umständen Schäden und hohe Kosten die Folge des Umbaus sein. Zuletzt sind die Verschönerung der Wände und das Reinstellen von Möbeln dran. Für die Wände kann man schöne Wand- Tattoos verwenden, oder Rahmen aus dem Allesrahmen-Bilderrahmenshop auf eine Ziegelwand befestigen. Nachdem der Umbau des Kellers fertiggestellt worden ist, sollten unbedingt alle zuständigen Versicherungen von den Veränderungen informiert werden.

 

 
LINKS