Header image  
Massivhäuser und Fertighäuser
günstig und preiswert bauen
 
  
 


 

   

Tipps für die Lichtplanung im neuen Heim

Aufgrund steigender Strompreise gilt Energieeffizienz als eines der bedeutendsten Kriterien für einen Neubau. Dies trifft allerdings nicht nur auf die Bauweise, sondern auch auf die integrierte Elektronik zu. Denn eine intelligente Beleuchtungslösung verspricht nicht nur einen geringeren Stromverbrauch, sondern auch mehr Komfort und vielen spannenden Möglichkeiten für die Lichtgestaltung.

Wichtig ist in jedem Fall, dass die Lichtplanung möglichst frühzeitig erfolgt. Nur so kann gewährleistet werden, dass Stromkabel in der Wohnung weitestgehend unscheinbar sind und das Gesamtbild der Einrichtung nicht stören, da sich die Anschlüsse genau da befinden, wo sie benötigt werden.

Eine rechtzeitige Abstimmung noch in der Bauphase ist besonders dann wichtig, wenn beispielsweise für die Beleuchtung in Flur, Treppenhaus oder Küche Deckeneinbaustrahler gewünscht werden. Das gleiche gilt natürlich für abgehängte Decke oder Wandvorsprünge, die mittels moderner LED-Bänder beleuchtet werden sollen, ohne dass diese selbst sichtbar sind. In beiden Fällen sollte das Licht über einen zentralen Schaler oder mittels einer Fernbedienung ein- und ausgeschaltet sowie seine Lichtfarbe und Helligkeit reguliert werden können.

Gerade im stark frequentierten Wohnzimmer ist eine dimmbare Deckenbeleuchtung sehr sinnvoll. Hier verbringen wir viel Zeit und gehen den unterschiedlichsten Tätigkeiten nach. Für diese wünschen wir uns meist das helle, direkte Licht einer Stehleuchte, bei dem wir alle Details genau erkennen, ohne dass unsere Augen ermüden. Die übrigen Bereiche des Wohnzimmers müssen beim Lesen, Basteln oder geselligen Beisammensein hingegen nicht festlich beleuchtet sein. Selbst beim Fernsehen bedarf es keines grellen Lichtes, um die Gesundheit der Augen zu schonen – eine diffuse Lichtquelle wie die Pablo Solis Stehleuchte von LightingDeluxe genügt oft schon, wenn sie seitlich hinter das Fernsehgerät aufgestellt wird.

Diese Beleuchtungsbeispiele zeigen auch, dass wir für optimale Lichtverhältnisse in unseren Wohnräumen immer mehrere Lichtquellen benötigen, die wir beliebig zur gedämpften Allgemeinbeleuchtung zuschalten können. Da viele der neueren Lampen bereits mit der äußerst energieeffizienten LED-Lichttechnik ausgestattet sind, darunter etwa auch die Tischlampen Pixo, Link und Clamp aus dem Hause Pablo Design, muss man auch hier keine Angst vor der Stromrechnung haben.

In manchen Räumen wie Treppenhaus und Keller können schließlich Leuchten mit Bewegungsmelder eine sinnvolle Investition sein. Denn dank ihnen gehört unnützer Stromverbrauch durch vergessenes Lichtausschalten der Vergangenheit an.
 

 
LINKS